Über uns

Heimfeld ist Reimfeld, seit dreizehn Jahren, der etwas andere Slam in Hamburg:

Ganz im Süden, am Rande des Hafens in Harburg gelegen in den Heimfelder Hängen der Vorausläufer der Harburger Berge. Mal pädagogisch-orgiastisch, trashig und wertvoll - mal überfrachtet, langatmig und zäh. Immer mit der Option des sanften Scheiterns und grandiosen Gewinnens. Immer gemütlich, familiär überschaubar und trotzdem offen für spießige Avantgardistinnen und subversive Gartenzwerge. Aber vor allem: Unberechenbar

 
Für interessierte Slammer*innen, die aus weiter entfernten Regionen kommen, empfiehlt es sich auf alle Fälle, sich vorher anzumelden. Ansonsten haben wir keine feste Liste. Fast immer veranstalten wir eine zweite Runde, so dass es besser ist mindestens zwei Texte mitzubringen.

Da wir quasi ein “Nullbudget“ haben, hängen Fahrtkostenzuschüsse direkt von der Spendenbereitschaft des Publikums ab, da diese unsere einzige Einnahmequelle ist. Um die 50 € kommen aber in der Regel immer in die Kasse; notfalls "bluten" wir und packen als finanzschwächster Slam Hamburgs aus eigener Tasche noch was drauf...

Bei relativ rechtzeitiger Anmeldung, bieten wir komfortable Übernachtungsmöglichkeiten in einem gemütlichen Appartement im beliebten Hamburger Stadtteil Altona-Ottensen, inkl.  Frühstück.